Bildschirmfoto 2018-04-02 um 17.44.23

Mitte März wurden beim Jahreskongress des American College of Cardiology die Ergebnisse der ODYSSEY-OUTCOME Studie, an der wir als Studienzentrum auch teilgenommen haben, vorgestellt.

Bei Patienten, die kurz zuvor einen Herzinfarkt erlitten hatten und unter Standardtherapie die LDL-Zielwerte nicht erreichten, traten durch die zusätzliche LDL-Senkung mit Alirocumab weniger Herzinfarkte und Schlaganfälle als im Vergleich zur Placebogruppe auf. Zusätzlich konnte Alirocumab auch die Sterblichkeit (nach einem durchschnittlichen Beobachtungszeitraum von 2,8 Jahren) reduzieren. Damit ist ODYSSEY OUTCOME die erste PCSK9-Hemmer Studie, die eine positive Wirkung auf die Mortalität zeigte. Am meisten profitierten Patienten mit einem LDL-Wert über 100 mg/dl.

Die Zahl der Nebenwirkungen lag auf Placeboniveau, wenn man Rötungen im Bereich der Einstichstelle absieht.